So testen Sie Ihren PC auf ausfallende Hardware: Tipps und Tools zum Kennenlernen

25. April 2019 // von admin

Wenn Sie Ihren Computer jemals geöffnet haben, wissen Sie, dass es eine Menge Hardware darin gibt. Es ist alles ein potenzieller Punkt des Scheiterns. Es gibt bestimmte Hardwareteile, die anfälliger für Ausfälle sind als andere. Geräte, die entweder Wärme erzeugen oder über bewegliche Teile verfügen, neigen am häufigsten zum Ausfall. Dank Computer-Hardware-Tests können Sie Ihr System scannen und ausfallende Hardware erkennen, bevor alles abstürzt. Was kann bei PC-Hardware schief gehen? Um Probleme am PC oder Computer zu diagnostizieren benötigen Sie ein hardware fehler diagnose tool um die Probleme zu eliminieren. Die am häufigsten defekten Teile sind Lüfter, Festplatten, CPUs und GPUs. Auch der Arbeitsspeicher neigt dazu, zu versagen. Es wird ständig geschrieben und umgeschrieben in (geflasht). Der Festkörperspeicher kann nur so viele Blitze verarbeiten, bevor er ausfällt. Das Problem gilt auch für Solid-State-Festplatten. Der beste Weg, um nicht erwischt zu werden, ist, regelmäßige Hardware-Diagnosetests an Ihrem Computer durchzuführen. Hier erfahren Sie, wie Sie Hardwaretests unter Windows 10 durchführen.

Windows 10 Hardware-Diagnosetools

Windows 10 verfügt über zwei integrierte Hardware-Diagnosetools. Die erste analysiert die Systemleistung auf Ihrem Computer und die zweite führt Speichertests auf Ihrem Windows 10-PC durch. Performance Monitor ist eine native Desktop-Anwendung unter Windows 10. Es ist das ganzheitlichste Werkzeug des Betriebssystems zur Lokalisierung und Diagnose von Hardware- und Systemproblemen.

  • Um die App zu öffnen, suchen Sie in Cortana nach ihrem Namen und klicken Sie auf den Link.
  • Möglicherweise müssen Sie einige Sekunden warten, während die App Daten sammelt.
  • Wenn Sie einen schnellen Überblick über die Hardware Ihres Systems erhalten möchten, navigieren Sie über das linke Bedienfeld zu Berichte > System > System > Systemdiagnose >[Computername].
  • Es bietet Ihnen mehrere Prüfungen für Ihre Hardware, Software, CPU, Netzwerk, Festplatte und Speicher sowie eine lange Liste detaillierter Statistiken.

Wenn Sie etwas tiefer graben, finden Sie Live-Performance-Grafiken (in Monitoring Tools > Performance Monitor) und anpassbare Datensätze (in Data Collector Sets). Die Zentraleinheit (CPU) eines Computers verwendet RAM, um kurzfristige Informationen zu speichern. Alles, was im RAM enthalten ist, geht verloren, wenn Sie Ihren Computer ausschalten.

Es gibt viele Warnzeichen, wenn Ihr RAM kurz vor dem Ausfall steht. Dazu gehören Leistungseinbußen, häufige Abstürze, Grafikkarten, die beim Booten nicht geladen werden können, beschädigte Datendateien und falsche RAM-Informationen in der Windows-Systemanwendung.

Du könntest jemanden einstellen, der das Problem für dich löst, aber das sollte der letzte Ausweg sein. Es besteht keine Notwendigkeit, jemanden zu bezahlen, wenn Sie das Problem leicht selbst herausfinden können, indem Sie Tools verwenden, die Sie kostenlos herunterladen können. Wir empfehlen, diese Werkzeuge zunächst auszuprobieren. Du wirst vielleicht überrascht sein, wie viel du mit diesen allein lösen kannst! Wenn du das Problem NICHT beheben kannst, dann sicher, bring die Kavallerie her.

Windows-System-Diagnosetools. Hardwareprobleme können unter Windows zu großen Schmerzen im Nacken führen. Sie treten meist auf, wenn Sie eine ältere Version des Betriebssystems (z.B. Windows 7 oder Windows 8) oder eine neuere Version (z.B. Windows Insider) verwenden. Aber manchmal will man einfach nur wissen, welche Hardware man benutzt. Dies sind die Werkzeuge, die Sie unbedingt für jeden dieser Anwendungsfälle einsetzen sollten.

Kommentare sind geschlossen.